Events
Bild1
found objects
  • Kategorie:
  • Events

A5_TS1

Am Anfang war ein Gartentisch und die Idee ihn nachzubauen. Hinzu kam die Vision, Arbeitsmöglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen. Daraus ist found objects entstanden.
found objects reproduziert Objekte mit anonymen Design und verfolgt gleichzeitig ein soziales Anliegen. Durch Ideen und Umstände kommt es zu Modifikationen und Erweiterungen, aus Reproduktion wird Transformation.
Der Austausch mit Freiwilligen und Asylwerbern erfolgt über den Entwicklungsprozess des spezifischen Objektes. Dabei sollen Wissen und Kontakte vermittelt und Zugang zu Räumen geschaffen werden.
Der Gartentisch ist Ausgangspunkt für Object #1, Table Solaire. In Kooperation mit magdas HOTEL, einem Social Business der Caritas und der Kulturholzwerkstatt workstations werden im Sommer 2015 gemeinsam mit Freiwilligen und Flüchtlingen Gartentische für die Terrasse des Hotels gebaut.
Im Rahmen der Vienna Biennale 2015 – Ideas for Change können Biennalebesucher am 4. Juli im magdas HOTEL beim Tischbau mitmachen.
Die erweiterte Vision von found objects ist die Entwicklung eines Geschäftsmodells mit „Open Source Rezept“ (Konzept, Infos, Baupläne, Legal Advice etc.), das zu EU-weiter Nachahmung einladen soll. Die reproduzierten Designobjekte sollen später in einer limitierten Auflage zum Verkauf angeboten werden.

Text aus: www.found-objects.at

Erste Aktion im Magdas HOTEL am 26. Juni 2015
Es waren jugendliche Asylwerber aus dem Burgenland zu Besuch:

Bild2

Bild4

All_9_15

workstations

alle Fotos: Nina Bauer